Gute Ergebnisse über 3000m in Telgte

Beim 42. Seniorensportfest des TV Friesen Telgte wagten vier Läufer des LAZ Iserlohn einen weiteren Formtest über 3000m.

Das Sportfest war als ein reines Seniorensportfest ab der Altersklasse M/W30 ausgeschrieben. Einzig auf der längsten Strecke, den 3000m, waren jüngere Altersklassen zugelassen. So konnte auch U16-Läuferin Tabea Lehmann die Gunst der Stunde nutzen um ihre Bestzeit auf dieser Distanz anzugreifen. Unterstützt wurde sie dabei von Simon Thomas, der sich nach überstandener Verletzungspause als Tempomacher zur Verfügung stellte. In seinem Windschatten konnte sich die Nachwuchsläuferin voll auf ihre Zwischenzeiten konzentrieren und lief dank der gleichmäßigen Tempogestaltung zu einem neuen persönlichen Rekord. Sie (1. WU16) erreichte das Ziel nach sehr guten 11:56,35 min und verbesserte sich um mehr als drei Sekunden. Simon Thomas ließ ihr auf der letzten Runde den Vortritt und folgte nach 11:56,82 min als Gewinner der M30.

Seinen ersten Start bei einem Bahnrennen absolvierte Thomas Eller. Startberechtigt in der M45 hatte er einen schweren Stand, musste er doch die meiste Zeit alleine laufen. Trotzdem freute er sich im Ziel über eine sehr ordentliche Zeit von 13:12,61 und dem Sieg in der M45.

Einen letzten Formtest vor den Deutschen Seniorenmeisterschaften wagte LAZ-Lauftrainer René Brune. Er ging sein Rennen offensiv an, gleich zu Beginn setzte er sich in einem Führungsquartett vom restlichen Feld ab. Dort wechselte er sich mit einem weiteren Läufer ab und übernahm viel Führungsarbeit, um das Tempo hochzuhalten. Eingangs der letzten Runde übernahm der 35-jährige abermals die Führung und zog einen langen Schlussspurt an. Damit konnte er sich eingangs der Zielgeraden von seinen Verfolgern absetzten und lief mit 2 Sekunden Vorsprung zum Gesamtsieg. Seine Zielzeit betrug 09:45,32 min, damit verpasste er seine Bestzeit um nicht einmal 2 Sekunden. Entsprechend zufrieden zeigte er sich nach dem Rennen und blickt recht positiv Richtung DM, wo dann die 1500m für ihn auf dem Programm stehen.

 

Erfolgreiche Läufer über 3000m: v.l. René Brune, Tabea Lehmann, Simon Thomas und Thomas Eller