LAZ-Senioren in der deutschen Spitze

Mehr als 1300 Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik nahmen an den diesjährigen deutschen Seniorenmeisterschaften in der Leichtathletik teil. Diese wurden im Mönchengladbacher Grenzlandstadion ausgetragen. Bei Temperaturen über 30° C wurde Leichtathletik auf hohem Niveau geboten und die bestens organisierte Veranstaltung bot ein tolles Flair, dass die erstmalig erhobenen Eintrittsgelder für Zuschauer rechtfertigte.

Auch zwei Iserlohner Athleten des LAZ hatten die Qualifikationsnormen für die Meisterschaften erfüllt  und waren somit auf den Teilnehmerlisten zu finden. In der Altersklasse M70 startete Udo Leisgen über 300m Hürden. Er ging das Rennen sehr schnell an und lag nach 200m in Führung, musste sich aber im Endspurt dem mehrfachen Weltmeister Jürgen Frühauf (TSV Weilheim) knapp geschlagen geben. Leisgens tolle Zeit von 54,17 Sekunden unterbot Frühauf um nochmals 0,87 Sekunden. Mit seiner Zeit war der 73-jährige aber mehr als zufrieden und freute sich sehr über seine deutsche Vizemeisterschaft.

Die Silbermedaille für Udo Leisgen über 300m Hürden (r.) und Platz fünf über 1500m für René Brune (l.)

Mittelstreckenläufer René Brune ging in der Klasse M35 über 1500m an den Start. Die Qualifikation zur DM hatte er vier Wochen zuvor an gleicher Stelle bei den Nordrheinmeisterschaften, bei denen er sich souverän den Titel holte, erfüllt. Er lief ein taktisch kluges Rennen und hielt sich im Verfolgerfeld auf, während sich vorne ein Trio gleich absetzte. An neunter Stelle laufend ergriff Brune nach 1000m dann die Initiative und zog das Tempo seiner Gruppe merklich an. So schob er sich eingangs der Zielgeraden bis auf Platz fünf vor. Darüber zeigte er sich im Ziel hocherfreut, denn zusätzlich zu seiner bisher besten Platzierung bei einer DM, bedeutete seine Zielzeit von 04:20.69 min eine neue persönliche Bestleistung.