10 LAZ-Läufer bei westfälischen Crossmeisterschaften

Die diesjährigen westfälischen Crossmeisterschaften fanden in Paderborn Schloss Neuhaus statt. Der profilierte Kurs musste, je nach Distanz, unterschiedlich oft gelaufen werden. Der Untergrund wechselte zwischen Wiesengeläuf, kleineren Sandgruben und Aschebahn ab. Hinzu kamen kurvenreiche Passagen und auch Strohballen die den Laufrhythmus brachen und für ein wechselndes Tempo sorgten. Bei idealem Wetter, mit teils sonnigen Passagen und 14°C, starteten 10 Teilnehmer vom LAZ in den Meisterschaftsrennen.

Als erster ging der jüngste Athlet Malte Eller über die Distanz von 2,2 km an den Start. In einem Starterfeld mit 34 Teilnehmern gab er sein Debut im Crosslauf. In 9:47 min. absolvierte er die Strecke und erreichte damit den 11. Platz in der Altersklasse M13.

Im nächsten Lauf startete Tabea Lehmann über die Distanz von 3,3 km. In einem großen Feld mit insgesamt 44 Teilnehmerinnen ging das Rennen schnell an und übernahm für die ersten 300 m die Führung des Feldes. Sie reduzierte ihre Pace aber danach sofort wieder um nicht gleich am Anfang zu überziehen. Am Ende konnte Sie eine Zeit von 15:30 min. verbuchen, womit Sie den 14. Platz in der Altersklasse W15 belegte.

v.l. Trainerin Frauke Borscheid, Tabea Lehmann, Malte Eller, Julia Hoffmann und Malou Dümpelmann

In der Altersklasse WU18 gingen Julia Hoffmann und Malou Dümpelmann an den Start. Beide hatten aber keinen guten Tag erwischt und blieben mit 16:30 min. (Julia Hoffmann) und 17:35 min (Malou Dümpelmann) unter Ihren Möglichkeiten. Damit belegten Sie die Plätze 19 und 20 in Ihrer Altersklasse.

Bei den Altersklassenläufern (M40-M90) standen Jörg Schürmann, Steffen Müller und Thomas Eller an der Startlinie. Sie hatten 5,2 km Streckenlänge, verteilt auf 2 Runden, zu bewältigen. Steffen Müller absolvierte diese in sehr ordentlichen 21:27 min und zeigte, dass er nach seinem Marathon vor 2 Wochen wieder in Wettkampflaune ist (8. Platz M45). Jörg Schürmann und Thomas Eller starteten erstmalig bei westfälischen Crossmeisterschaften und waren mit den Zeiten von 24:12 min bzw. 25:14 min recht zufrieden. (Schürmann 10. Platz M50 / Eller 11. Platz M45)

Als letzter Lauf wurde die Langstrecke über 10,4 km auf den Rundkurs geschickt. Hier gingen ebenfalls 3 Athleten des LAZ an den Start. Im qualitativ stark besetzen Feld mit 34 Läufern hatten die 3 LAZ-Läufer es von Beginn an schwer, zumal auch noch leichter Regen einsetzte, der die Streckenverhältnisse zusätzlich erschwerte. Simon Thomas konnte seine aktuell starke Form bestätigen und finishte in 41:34 (26. Gesamt, 6. M30) vor seinem Teamkollegen Rene Brune mit 42:26. (28. Gesamt, 7. M35) Tobias Klatt konnte seine Zeit vom Vorjahr um fast 2 Minuten verbessern und war mit seinem 30. Platz in 42:53 min zufrieden.

v.l. Jörg Schürmann, Tobias Klatt, René Brune, Thomas Eller, Steffen Müller und Simon Thomas