Formtest für LAZ-Läufer in Herdecke

Die Langstreckenläufer des LAZ Iserlohn testeten ein letztes Mal für das Jahr 2018 ihre Form auf einer flachen Strecke. Für die Ausdauersportler stand der, mit über 800 Teilnehmern gut frequentierte, Nikolauslauf im nahen Herdecke auf dem Programm. Die 9,6km lange Strecke führte die Teilnehmer entlang der Ruhr, um den Hengsteysee, bis unterhalb der Hohensyburg und auf der anderen Seeseite wieder zurück zum Ausgangspunkt. Auf dieser sehr schnellen Strecke konnten die LAZ-Läufer mit durchweg positiven Leistungen überzeugen.

Schnellster Iserlohner war René Brune. Als 7. im Gesamtklassement erreichte er in 35:00 min das Ziel. Mit diesem Resultat konnte er sich zusätzlich über den Sieg in der Altersklasse M35 freuen. Er zeigte sich durchweg zufrieden, absolvierte er dieses Rennen doch aus dem vollen Training heraus. Sehr zufriedenstellend war auch die Leistung von Steffen Müller der mit 37:53 auch eine Zeit unter 40 min ablieferte.  Als 26. des gesamten Starterfeld überquerte er die Ziellinie und freute sich zusätzlich über den Bronzerang der Altersklasse M45.

In der M50 startberechtigt, lieferte Jörg Schürmann ebenfalls eine sehr konstante Leistung ab. Nach 42:15 min finishte er als Gesamt 76. und auf Rang 11 in seiner Altersklasse. Sein Trainingspartner Ingo Hampel kam als 86. (14. M45) in sehr ordentlichen 42:51 min ins Ziel, gefolgt von Amin el Chami (139. Gesamt) in 45:10min, der in der stark besetzten M50 ein ordentlichen 21. Platz erkämpfte.

In der zusätzlich durchgeführten Mannschaftswertung erreichte das Team, in der Besetzung Brune, Müller, Schürmann einen beachtenswerten 4. Platz unter den 35 gewerteten Mannschaften. Für sie wurde eine Gesamtzeit von 01:55:08 verbucht.

v.l. Steffen Müller, Ingo Hampel, René Brune, Amin El-Chami und Jörg Schürmann