Malte Eller debütiert über 300 m

Beim diesjährigen Sportfest des B.V. Teutonia in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle ging Malte Eller vom LAZ Iserlohn erstmalig über die Distanz von 300 m an den Start.

Dieser Start sollte, in Abstimmung mit seinem Trainer René Brune, ein Formtest für den 800m Läufer sein und zur Bestimmung seiner Leistungsfähigkeit auf der Unterdistanz dienen. Zum Leidwesen der teilnehmenden Sportler verzögerte sich der Start aber um mehr als eine halbe Stunde. Davon ließ Malte sich aber nicht beirren und konnte seine Konzentration vor dem Startschuss aufrecht halten. Von Beginn an lief er ein beherztes Rennen und finishte in sehr guten 44,77 Sekunden. Damit belegte er einen guten 2. Platz in der M14 und hatte bei seinem Debüt weniger als 1 Sekunde Rückstand auf den Sieger aus den Niederlanden.

zufrieden mit seinem Debüt über 300m: Malte Eller