LAZ Athleten erfolgreich beim 25. Crosslauf in Ergste

Insgesamt 7 Athleten des LAZ stellten sich dem Crosslauf in Ergste. Auf Grund des lang anhaltenden Regen an den vorherigen Tagen, war die Strecke sehr matschig und tückisch – ein richtiger Crosslauf eben. Glück hatten die Läufer nur insofern, dass es während des Wettkampfes am 16. März mal nicht regnete.

Den Anfang machten über 3.400 m (3 Runden) 4 Nachwuchsläufer des LAZ. Allen voran unterstrich Tabea Lehmann ihre gute Form und lief nach 15:43,6 min, rund 1 Minute schneller als im vergangenen Jahr, ins Ziel. Mit dieser Zeit errang Sie den 1. Platz in der WJ U18 und einen guten 9. Platz im gesamten Feld. Adrian Veltum startete erstmalig für das LAZ Iserlohn und erreichte direkt einen respektablen 2. Platz in der MJ U18 in 16:02,3 min (12. Gesamt). Mit Malte Eller ging der jüngste Starter des LAZ ins Rennen und konnte mit einer Zeit von 16:05,3 min ebenfalls überzeugen und bewies, dass er nicht nur auf der Tartanbahn gute Zeiten laufen kann. In der gut besetzten Altersklasse M14 kam er auf den 3. Platz und überquerte als insgesamt Dreizehnter die Ziellinie. Nachdem Maren Sander erst eine Woche zuvor Ihr Wettkampfdebüt in Fröndenberg gegeben hatte, stellte Sie sich direkt dem anspruchsvollen Crosslauf. Mit einer Zeit von 20:06,3 min und dem 2. Platz in der weiblichen Hauptklasse konnte Sie zufrieden sein.

Beim anschließenden Hauptlauf über die doppelte Distanz von ca. 6640 m (6 Runden) waren drei Senioren des LAZ im Teilnehmerfeld zu finden. Eine starke Leistung zeigte abermals Simon Thomas, er konnte mit 26:13,1 min einen souveränen 1. Platz in der AK M35 und den 2. Platz im Gesamtklassement erlaufen. Damit sicherte ich sich zusätzlich ein Preisgeld von 30€ für seine kämpferische Leistung. Sein Trainingspartner Steffen Müller hatte ebenfalls einen sehr guten Tag und lief in starken 29:37,7 min auf den sehr guten 4. Platz im Gesamtfeld und gewann die Altersklasse M50 mit deutlichem Abstand. Thomas Eller haderte ein wenig mit den schwierigen Streckenverhältnissen und blieb mit 36:20,6 min etwas hinter seinen Möglichkeiten. Mit dieser Zeit erreichte er das Ziel als Vierter in der AK M50 und einen akzeptablen 15. Platz in der Gesamtwertung.

Crossläufer in Ergste: v.v.l. Malte Eller, Maren Sander, Tabea Lehmann, h.v.l. Adrian Veltum, Simon Thomas, Thomas Eller und Steffen Müller