Athleten von LAZ und TVD gemeinsam erfolgreich

Beim DJMM Wettkampf im Mendener Huckenohl-Stadion präsentierten sich die Athleten vom TV Deilinghofen und LAZ Iserlohn Ende Juni in sehr guter Form.

Geht es in der Individualsportart Leichtathletik normalerweise um die Verbesserung der persönlichen Bestleistung und den direkten Vergleich zwischen Athleten, hatte in Menden das Mannschaftergebnis oberste Priorität. Ziel der Athleten und Betreuer der StG TVD/ LAZ war es, sich mit einer guten Punktzahl in der Westfälischen Rangliste unter den Top 8 zu platzieren, um sich für das „Finale“, die FLVW Mannschaftendkämpfe im Herbst im ostwestfälischen Lage zu qualifizieren.

Das hieß für die zehn Mädchen und sieben Jungen der Startgemeinschaft sich in den „Dienst der Mannschaft“ zu stellen, um das bestmögliche Teamergebnis zu erzielen. Und die Taktik ging auf, die U18-Mädchenmannschaft erreichte nach sieben Disziplinen in Gruppe II 6464 Punkte und die Jungen (U16) erzielten 4621 Punkte (Gruppe III). Neben zwei Mannschaftssiegen, sprangen einige sehr gute Leistungen und persönliche Bestleistungen in den Disziplinen heraus.

Nach dem Wettkampftag mit extrem heißen Temperaturen konnten die Athleten/-innen eine wohlverdiente Abkühlung im Stadion nehmen und die beiden betreuenden LAZ-Trainer Ernst Roll und Frauke Borscheid zogen ein positives Tagesfazit und blicken mit ihrem Deilinghofener Kollegen Christian Ritter optimistisch gen Herbst.

Die erfolgreichen DJMM Mannschaften WU18 und MU16 der StG TVD/LAZ mit ihren Trainern