Sprint- & Sprunggruppe um Trainer Matzerath verstärkt LAZ Iserlohn

Gleich fünf Athleten*innen aus dem Bereich Sprint / Langsprint / Sprung und ihr Trainer haben sich zum neuen Jahr dem LAZ Iserlohn angeschlossen.

Das Quintett waren zuletzt für die SG Eintracht Ergste aktiv, hat aber aufgrund der Corona-Pandemie in 2020 und 2021 so gut wie keine Wettkämpfe bestritten und auch nur eingeschränkt trainieren können.
Unter der Regie ihres Trainers Peter Matzerath, der diese Gruppe bis Anfang 2020 schon in Ergste betreute, wollen die Athleten*innen nach behutsamen Aufbau zu alter Stärke zurück finden und an ihre bisherigen Erfolge anknüpfen.
Denn Erfolge konnten die Fünf in der Vergangenheit schon einige feiern: So gehörte Alina Hinkelmann für ihren früheren Verein LG Olympia Dortmund 2017 zur 4 x100 m-Staffel, die sich bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Leverkusen den Titel sicherten.
Aber auch Johanna, Grau, Eva Kirsch und Felix Gieseler haben schon (Staffel-) Einsätze bei Deutschen Meisterschaften bestritten.
Dazu kommen noch zahlreiche Teilnahmen an überregionalen Meisterschaften und Westfalenmeister-Titel durch Felix Gieseler (400 m Hürden und 4×400 m Halle) und Jule Ohlenforst (400 m Halle).
In der kommenden Winter- / Hallensaison werden die Athleten*innen aber wohl noch nicht in Erscheinung treten, erst im Frühjahr bei den Freiluft-Veranstaltungen werden Sie nach zahlreichen intensiven Trainingseinheiten für das LAZ Iserlohn an den Start gehen.

Hier eine Kurzvorstellung der LAZ-Neuzugänge:

Johanna Grau (2000)
Bestleistung:
– Dreisprung: 10,61 m
Erfolge:
– Start für den FLVW beim Ländervergleichskampf Niederlande Westfalen (Amsterdam)
– Teilnahme deutsche U23-Meisterschaften 4×400 m
– 2x Vize-Westfalenmeisterin Dreisprung

Alina Hinkelmann (1997)
Bestleistungen:
– 60m (Halle): 7,93 s
– 100m : 12,31 s
– 200m: 25,48 s
– 400m: 59,51 s
Erfolge:
– 1. Platz Deutsche U23-Meisterschaften  4x100m
– 5. Platz deutsche Jugend-Meisterschaften 4x400m
– Teilnahme deutsche Jugend-Meisterschaften Halle 60m
– Teilnahme deutsche Jugend-Meisterschaften 100m
– Teilnahme deutsche U23-Meisterschaften 4x400m
– Jeweils 2. Platz bei Westfalenmeisterschaften 200m, 4x100m, 3x800m
– Südwestfalenmeisterin 100m + 200m

Eva Kirsch (2001)
Bestleistungen:
– 400 m: 59,78 s
Erfolge:
– Teilnahme deutsche U23-Meisterschaften 4x400m (Heilbronn)
– 2. Platz Westfalenmeisterschaften 400m Halle
– 3. Platz Westfalenmeisterschaften 400m
– 6. Platz NRW-Langstaffelmeisterschaften 4x400m
– 9. Platz NRW-Hallenmeisterschaften 400m

Jule Ohlenforst (1999)
Bestleistungen:
– 200m: 27,29 s
– 400m: 60,74 s
– 800m: 2:28,41 min.
Erfolge:
– Westfalenmeisterin 400m Halle
– Vize-Westfalenmeisterin 400m Halle

Felix Gieseler (2001):
Bestleistungen:
– 200m: 23,20 s
– 400m: 51,75 s
– 400mH: 56,54 s
Erfolge:
– 9. Platz Deutsche Meisterschaften 400m Hürden
– 11. Platz Deutsche Meisterschaften 400m Hürden
– 2. Platz NRW-Meisterschaften 400m Hürden
– 2. Platz NRW-Meisterschaften 4x400m Halle
– 3. Platz NRW-Meisterschaften 400m Hürden
– Westfalenmeister 400m Hürden
Westfalenmeister 4x400m Halle
– 2. Platz Westfalenmeisterschaften 400m Hürden

Peter Matzerath
Bisherige Trainerstationen:
LC Letmathe,
LG Schwerte/Westhofen,
SG Eintracht Ergste.
Peter ist selber noch aktiv bei den Senioren des TSV Kirchlinde.