Iserlohn empfiehlt sich für weitere Aufgaben

Wily Schweer Iserlohner Kreisanzeiger vom 13. Mai 2019

Tadellose Organisation der NRW-Staffelmeisterschaften am Hemberg. Kleine Felder in vielen Disziplinen

Iserlohn. Als Austragungsort höherwertiger Meisterschaften hat sich Iserlohn in den letzten Jahren rar gemacht, aber das soll anders werden. „Ein Anfang ist gemacht“, resümierte Ansgar Bochynek, der Vorsitzende des gastgebenden LAZ, nach dem letzten Lauf bei den NRW-Langstaffelmeisterschaften am Hemberg-Südhang.

„Iserlohn empfiehlt sich für weitere Aufgaben“ weiterlesen

Malte Eller Top-Ten in NRW

Die NRW-Meisterschaften der Langstreckenläufer fanden dieses Jahr in Neuss statt. Insgesamt waren vier Läufer des LAZ Iserlohn auf den Meldelisten zu finden. Dies waren die Nachwuchsathleten Malte Eller (2000m M14), Franziska Müller (3000m W15) und Tabea Lehmann (3000m WU18), sowie Senior Steffen Müller (10000m M50), der aber bereits im Vorfeld seine Teilnahme verletzungsbedingt absagen musste.

„Malte Eller Top-Ten in NRW“ weiterlesen

Zwei Siege für Franziska Hoffmann in Lüdenscheid

5 Grad Celsius und auf der Hinfahrt noch Schneereste am Straßenrand: Das waren nicht gerade die besten Voraussetzungen für die Bahneröffnung in Lüdenscheid.

Aber Franziska Hoffmann trotzte den widrigen Bedingungen, denn zur Kälte (selten sah man bei Leichtathletik-Wettbewerben so viele lange Hosen) kam auch noch ein massiver Verzug im Zeitplan der Veranstaltung.

Schon der Weitsprung gleich zu Beginn startete mit mehr als einer halben Stunde Verspätung. Franziska ließ sich wenig beeindrucken und startete mit 4,30 m in die Konkurrenz. Im letzten Versuch schaffte sie dann mit 4,43 m sogar noch eine persönliche Bestleistung.

Auch der folgende Hochsprung begann nicht pünktlich. Bei den ersten Höhen über 1,30 und 1,35 m hinterließ Franziska einen sehr guten Eindruck. Dann aber war der Stecker plötzlich wie gezogen und es blieb bei übersprungenen 1,35 m. Insgesamt war das für Franziska mit 2 Siegen in der Altersklasse W15 ein ordentlicher Einstand in die Freiluftsaison 2019.  

gelungener Start in die Saison mit zwei Siegen in Lüdenscheid für Franziska Hoffmann

48. Herrmannslauf

Einer der bekanntesten Landschaftsläufe Deutschlands ist der Hermannslauf vom Herrmannsdenkmal bei Detmold über 31,1 anspruchsvolle Kilometer zur Bielefelder Sparrenburg. Bei der mittlerweile 48. Durchführung gilt es zusätzlich knapp 700 Höhenmeter zu bewältigen. Dieser Herausforderung stellten sich mit Jörg Schürmann und Ingo Hampel auch zwei Langstreckenläufer des LAZ Iserlohn.

„48. Herrmannslauf“ weiterlesen